Launch der Extraklasse

Jacobs Douwe Egberts (JDE), Nummer zwei auf dem Kaffee-Weltmarkt, setzt seit Ende 2016 auf eine neue Generation von Aluminiumkapseln. Aroma und Geschmack der 19 Sorten, die JDE seit Ende 2016 auf den Markt gebracht hat, begeistern Kaffee-Liebhaber weltweit.

Zuerst in Frankreich gelauncht, führte der niederländische Kaffeekonzern die Kapsel bis Ende 2017 in 17 weiteren Ländern und unter 6 Markennamen ein. In Deutschland erfolgte der Launch unter der Marke Jacobs und JDE erreichte nach nur vier Monaten einen Marktanteil von beinahe 25 Prozent.

Weltweiter Launch

Global gesehen legte die Aluminiumkapsel sogar einen noch erfolgreicheren Start hin: Im Vergleich zu 2016 liegt die Umsatzsteigerung bei beeindruckenden 49%. Und JDE`s weltweite Bedeutung im Kapselmarkt wächst weiter – Skandinavien, Großbritannien, Griechenland, Irland, Österreich und Brasilien verzeichnen neue Rekorde. In Frankreich und den Niederlanden entwickelte sich der Marktanteil auf 44 bzw. 48%. Im spanischen Markt macht die JDE-Kapsel sogar 50% der Gesamtverkäufe aus.

Verpackung und Displays

Am Regal schafft die L`OR-Verpackung Differenzierung. Ein dreieckiges Sichtfenster gibt bei geschlossener Packung den Blick auf die goldene Kapsel frei. Die Form der Stanzung greift dabei die geschwungene Linie des L’OR-Ls auf. An das Fenster schließen sich verschiedenfarbige UV-Glanzlackierungen mit der Angabe der Geschmacksrichtung an und setzen ein zusätzliches optisches Highlight.

Die goldene Kapsel und die außergewöhnliche Verpackung bildeten die Basis für das Design des weltweiten POS-Auftrittes. „Für den Launch unserer Produkte spielte die Inszenierung am POS eine zentrale Rolle“, so Montse Ratera, Global Shopper Marketing Director bei JDE. Dabei sollte unser Launch-Konzept hochwertig, effizient und individualisierbar sein. Bei den Displays haben wir uns daher für wenige Grund-Typen entschieden. Die Verwendung gleichartiger Elemente spart Aufwand, Zeit und Kosten. Trotzdem wollten wir flexibel sein und das Design unserer Displays an die Bedürfnisse der verschiedenen Handelsketten und die Vorlieben der Verbraucher anzupassen.“

POS-Bedarf per Online-Tool

Bei der Organisation der europäischen POS-Bedarfe geht JDE neue Wege. Ein Online-Tool mit allen Designs und Display-Konstruktionen dient den Marketing- und Shopper Marketing-Verantwortlichen in den Ländern als Informationsquelle. Und zur Inspiration – denn eine POS-Präsenz mit bereits existierenden Konstruktionen zu gestalten ist weitaus effizienter, als jedes Display neu zu entwickeln. Über die Plattform werden Bedarfe über Ländergrenzen hinweg gebündelt und durch die Zusammenfertigung von Displays bei JDE Kosten reduziert.