Aktionskalender für 2020

2019-08-15 –

40% aller Einkäufe basieren laut GfK auf einem speziellen Anlass oder werden durch anlassbezogene Promotions stimuliert. Grund genug für Handel und Hersteller, rechtzeitig die passenden Aktionen für das kommende Jahr zu planen.

Weihnachten ist unverändert der Umsatztreiber Nummer eins im Handel. Doch es sind nicht nur saisonale Feste, sondern insbesondere persönliche Anlässe, die Shopper zum Kauf animieren. Dies kann das Frühstück mit Freunden, die bestandene Prüfung oder einfach nur die Belohnung für einen erfolgreichen Projektabschluss sein.

Mit dem Aktionskalender für 2020 hat die STI Group dazu das passende Tool entworfen. Der Aktionskalender im A2-Format bietet Inspirationen für 365 Kaufanlässe  – vom „Talk like a pirate day“ über den Welt-Vegetariertag bis hin zu Schulanfang in Hogwarts. Hinzu kommen Saisonhöhepunkte wie die Fußball EM oder die Olympischen Spiele.

Kalender mit Mehrfachnutzen: Trendy, Deutsch und International

Doch damit nicht genug: Der Kalender ist beidseitig bedruckt – mit den Highlights für Kunden aus dem deutschsprachigen Raum auf der einen und den europäischen Events auf der anderen Seite. Das Design des Kalenders steht „im Zeichen des Meeres“ – den Pantone-Trendfarben für 2020 und damit den angesagten Farben für die nächste Saison.

Für Martin Schlottmann, Global Key Account Management Director, Advanced Solutions bei der GfK ist Occasion Based Shopping, der anlassbezogene Einkauf,  eine Möglichkeit, der Preis-Promotion-Spirale zu entkommen. „Mit anlassbezogenem Shopper Marketing werden individuelle Konzepte entwickelt, um den Shopper systematisch im Rahmen von verschiedenen Anlässen emotional und bedürfnisorientiert zu aktivieren. Dies kann z.B. über besondere Sortimentsmixe, spezielle Regal-Layouts und Zweitplatzierungen und/oder anlassbezogene Verbundaktionen erfolgen. Wichtig dabei ist, den Shopper zur richtigen Zeit emotional anzusprechen und zu inspirieren.“