Schutz vor Markenpiraten

Lauterbach, 2016-09-27 – Kosmetikhersteller und -dienstleister sind nicht zuletzt durch die Umsetzung der EG-Verordnung Nr.1223/2009 gefordert, die Kennzeichnung ihrer Kosmetikartikel verbraucherfreundlich zu gestalten und eine Rückverfolgbarkeit ihrer Produkte sicherzustellen.

Die Kosmetikprodukte von Janssen Cosmetics fallen in das Beuteschema von Produktfälschern: Sie sind besonders hochwertig, besitzen ein exklusives Image und stehen international für Qualität „made in Germany“. Jetzt stattet der Kosmetik-Hersteller aus Aachen seine Faltschachteln, entwickelt von der STI Group, mit seriellen QR-Codes aus. So kann die Echtheit der Produkte zweifelsfrei überprüft und jeder einzelne Artikel individuell zurückverfolgt werden.

Für die Verifizierung benötigen der Hersteller und seine Vertriebspartner  lediglich einen QR-Code-Reader als App für ihr Smartphone oder Tablet. Mit einem Scan des Codes wird dieser via Internet mit einer Datenbank abgeglichen und die Fertigungscharge angezeigt.

Die QR-Codes identifizieren damit jeden einzelnen Artikel eindeutig. Diese Rückverfolgbarkeit bietet Janssen Cosmetics größtmögliche Sicherheit im Kampf gegen Produktpiraten und schützt Händler sowie Verbraucher vor unliebsamen Überraschungen. Jeder QR-Code ist individuell und wird in der Faltschachtelproduktion aufgebracht. Freigeschaltet werden die Codes erst beim Befüllen der Verpackungen, so dass die final erfasste Code-Reihe trotz möglichen Ausschusses im Produktionsprozess durchgängig ist.

Schutz für Marken-Image

Vertrieben werden die hochwertigen Kosmetik-Serien von Janssen Cosmetics über Kosmetik-Studios und Spas weltweit. Darüber hinaus bietet das Unternehmen sein Sortiment Endverbrauchern über einen Online-Shop an. Vor diesem Hintergrund stellt der QR-Code einen zusätzlichen Nutzen dar, denn die Verbraucher können durch das Einscannen mit dem Smartphone mehr über die Marke, Pflegeserien und Inhaltsstoffe erfahren.

„Dem Verbraucher zusätzliche Informationen zu bieten, ist für uns ein Mehrwert der Serialisierung. Ausschlaggebend für die Einführung der individuellen Codes waren jedoch die Fälschungssicherheit und Rückverfolgbarkeit unserer Produkte auf Artikelebene“, erklärt Ulrich Janssen, Geschäftsführer von Janssen Cosmetics. „Unsere Markenbotschaft ist ,We beautify the worldʻ und das tun wir: Die Export-Rate liegt bei über 90 Prozent. Janssen Cosmetics steht international für Premium-Qualität made in Germany. Produktplagiaten oder Produktmängeln beugen wir vor, wo wir können – auch mit Hilfe unserer Karton-Faltschachteln.“

Hochwertige Verpackung

Die Karton-Faltschachteln der STI Group für Gesichts-, Körper-, Sonnen- oder Herrenpflege-Produkte von Janssen Cosmetics wirken edel und reduziert. Der hochweiße Karton ist vollflächig mit UV-Glanzlack veredelt, das Logo erscheint als Blindprägung auf dem Deckel der Verpackung. Eine schlanke Linie in Pantone-Farben, die sich über alle Verpackungen zieht, steht für den Farbcode der verschiedenen Pflegeserien. Eine Beschriftung in Silberfolienprägung setzt bei einzelnen Produkten ein besonderes optisches Highlight. Auf den Verpackungen sind die QR-Codes deutlich sichtbar und zeigen, welch hohen Stellenwert Verbrauchersicherheit und Transparenz für die Marke Janssen Cosmetics besitzen.

STI Group auf der FachPack  

Die STI Group präsentiert sich 2016 in Halle 7a, Stand 406, unter dem Motto „Unboxing the Future“ auf der Fachpack. Messestand und Produktwelt zeigen Erfolgskonzepte für den POS der Zukunft: digitale Vernetzung, Nachhaltigkeit, Modularisierung und Markeninszenierung.