Multifill: Flexible Verpackung für den Online-Handel

Lauterbach / Berlin, 2015-11_19 - „Wie finde ich am schnellsten die passende Verpackung, in der ich meine Produkte sicher versenden kann?“ – eine Frage, die sich jeder Onlinehändler mehrmals täglich stellt.

Schließlich soll seine Ware unbeschädigt und ohne viel Füllmaterial beim Kunden ankommen. In der E-commerce Praxis nutzen die Händler hierfür eine Vielzahl von Standardgrößen, die je nach Produkt mit unterschiedlichen Materialien ausgepolstert werden.

Das Kreativteam der STI Group hat diese Fragestellung aufgegriffen und eine Serie intelligenter Versandverpackungen aus Wellpappe entwickelt. Eine dieser Lösungen ist Multifill -  eine größenvariable Box, bei der die Fixierung der Produkte ein Wellpapp-Zuschnitt übernimmt. Dieser ist mit einer reißfesten und gleichzeitig flexiblen Spannfolie von Sealed Air versehen, die sich an die Produktkonturen anpasst. Dank Ausstanzungen in den Seitenwänden der Verpackung kann der Zuschnitt je nach Höhe des Inhalts variabel eingelegt werden.  

Vom einfachen Handling und der schnellen Befüllung profitierten bereits die über 500 Teilnehmer des 16. Internationalen Süßwaren-Kongresses in Berlin. Unter der Überschrift „Süße Grüße aus Berlin“ hatten sie die Möglichkeit, während des Kongresses eine Box mit Süßwaren ihrer Wahl zu befüllen und diese nach Hause bzw. zu den Kollegen ins Büro zu senden. Trotz der Vielfalt der Inhalte konnten alle Bestückungsvarianten mit einer Verpackungsgröße realisiert werden.

Wir wollten den Beweis antreten, dass intelligentes Verpackungsdesign Prozesse vereinfacht und überflüssiges Füllmaterial vermeidet“, so STI Group Geschäftsführer Aleksandar Stojanovic, der die Aktion in Berlin präsentierte. „Die Entscheider aus der Süßwarenindustrie konnten sich davon überzeugen, dass dies sehr gut funktioniert.“

Auspackerlebnis garantiert

Die effiziente Logistik übernahm die Hermes Logistik Gruppe Deutschland. Der bekannte Paketversender sorgte dafür, dass alle Pakete termingerecht abgeholt und  zeitnah bei der Wunschadresse angeliefert wurden. Die attraktive Versandbox traf damit bereits häufig vor den Kongressteilnehmern zu Hause beziehungsweise im Büro ein und sorgte für viel Freude bei den Empfängern.

„Wir haben für den Bereich E-commerce eine ganze Range an Lösungen entwickelt, weil wir davon überzeugt sind, dass auch in diesem Vertriebskanal die Verpackung als Marketingmedium eine zentrale Rolle spielt. Wenn das Auspacken ein positives Erlebnis ist, dann überträgt sich dies auf das Produkt“, so Stojanovic.

Volumenreduzierung beim Rückversand schont Umwelt und Portemonnaie

Die neue Versandverpackungs-Serie der STI Group löst noch ein weiteres Problem. Wird beispielsweise nur ein Teil der bestellten Ware zurückgesandt, musste der Empfänger bisher entweder zusätzliches Füllmaterial beipacken oder die Ware kam im schlimmsten Fall beschädigt beim Versender an. In jedem Fall war das Volumen im Verhältnis zum Inhalt überdimensioniert. Die neue Verpackungsgeneration ist daher höhenvariabel. Um das Volumen der Packung für den Rückversand zu reduzieren kann das Packmaß durch Umkrempeln der Seitenteile reduziert werden. Dies schont die Umwelt und zukünftig auch den Geldbeutel.

„Wenn es uns gelingt, mit intelligenten Lösungen das Verpackungsvolumen zu reduzieren, dann können wir bei den LKW Frachten reduzieren. Das spart Kosten und CO2“, so Stojanovic. Bei 2,4 Mrd. Paketen, die 2014 in Deutschland versandt wurden, ist das Sparpotenzial groß.