Persil feiert 110. Geburtstag mit attraktiven Retro-Etiketten

Den 110. Geburtstag seines selbstreinigenden Waschmittels feiert Henkel mit verschiedenen Aktionen. Für den wichtigsten Kontaktpunkt der Marke mit dem Konsumenten – die Verpackung – wurde ein Retro-Etikett entwickelt, das als limitierte Edition die Persil-Aktionspackungen ziert.

Die von der STI Group produzierten Selbstklebeetiketten geben Henkel die Möglichkeit, ohne großen Mehraufwand eine zeitlich befristete Sonderedition umzusetzen. Das bekannte Persilmotiv der weißen Dame steht im Mittelpunkt des Jubiläums-Designs. Diese präsentiert sich auf den Packungen einmal klassisch und einmal modern, passend zum Motto „Rein in die Zukunft“.

Bei der Produktion der Etiketten kam zusätzlich zum Offsetdruck ein Flexo-Lack zum Einsatz, der die Scheuerfestigkeit des Etiketts erhöht. Die Silberfolien-prägung betont das 110-Jahre-Logo und die floralen Elemente auf der Packung. „Eine weitere Herausforderung bestand darin, die Persil Marken-Farben, Henkel-Rot und Henkel-Blau, in Verbindung mit den weiteren Effekten umzusetzen, so György Kolozsvári, Verkaufsleiter bei STI Petöfi Nyomda.

Das aufmerksamkeitsstarke Etikett unterstreicht im Handelsregal die langjährige Erfahrung und die hohe Qualität von Henkel.

Erfolgreicher Produktgeburtstag

Die Firma Henkel & Cie. aus Düsseldorf brachte am 6. Juni 1907 das weltweit erste selbsttätige Waschpulver auf den Markt. Es enthielt den Bleichstoff Perborat, der dafür sorgt, dass Sauerstoff im Wasser aufperlt und die Schmutzpartikel aus den Fasern entfernt. Durch diese schonende Reinigung wurden die harte Arbeit am Scheuerbrett und die anschließende Sonnenbleiche überflüssig. Das neue Waschmittel erhielt einen Namen, der auf zwei seiner wichtigsten Grundstoffe zurückgeht: Aus Perborat und Silikat wird Persil.