Easy Coat: Logistikdisplay reduziert Materialeinsatz um 40%

Nachhaltigkeit ist für viele Markenartikelhersteller sowohl bei der Ausstattung ihrer Produkte, als auch bei der Auswahl der passenden POS-Materialien ein wichtiger Aspekt.

Gleiches gilt für die Designer der STI Group. Bei jeder neuen Verpackungs- und Displayentwicklung suchen sie nach Lösungen, die mit einem geringeren Materialeinsatz die Marktanforderungen erfüllen. Bei der Entwicklung des Easy Coat Displays war das Ziel, Displayelemente, die für den Verbraucher nicht sichtbar sind, zu eliminieren und mit dem so gewonnenen Material die Stabilität der Konstruktion zu erhöhen.

 

Innendruck ohne Mehrkosten

Bei dem innovativen Logistikdisplay bestehen Sockel und Mantel aus einem einzigen Wellpappbogen. Durch eine ausgeklügelte Konstruktion ist die Innenseite des Displays bedruckt, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die Verwendung von Wellpappelementen aus der Rückseite des Displays zur Stabilisierung des Sockels führt zu einer Materialeinsparung von 40%.

Wrigley setzt auf Nachhaltigkeit am POS

Dieses Konzept passt zu der nachhaltigen Unternehmensphilosophie von Wrigley. Das Unternehmen vertreibt in Deutschland zehn Kaugummimarken, für deren Erfolg ein aufmerksamkeitsstarker POS-Auftritt besonders wichtig ist. Die Verantwortlichen im Trade-Marketing von Wrigley legten daher bei der Entwicklung der POS-Kampagne besonderen Wert auf eine hochwertige Optik. Gleichzeitig sollte der Carbon-Footprint der POS-Materialien reduziert werden, daher waren die Mitarbeiterinnen im Trade-Marketing begeistert von der materialoptimierten Platzierung, die perfekt auf die Ziele von Wrigley einzahlt.

Im Cash & Carry-Bereich werden die impulsstärksten Marken EXTRA, Airwaves, Wrigley’s Spearmint und Orbit sowie die Trendmarke 5GUM in dem effizienten Easy Coat-Display präsentiert. Die Markendifferenzierung erfolgt durch unterschiedliche Druckbilder, die die Hauptelemente der einzelnen Marken aufgreifen. Der Innendruck, der durch die Falttechnik entsteht, steigert die Marken-Wahrnehmung, das Display sieht auch im halb-abverkauften Zustand attraktiv aus. „Die Verwendung einer einheitliche, materialoptimierten Konstruktion für die unterschiedlichen Marken von Wrigley schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Budget“ betont Markus Weißgerber, Leiter Design und Innovation für das POS-Portfolio der STI Group. „Wir freuen uns, dass die Displayfamilie Wrigley eine gute Platzierung in den Cash & Carry-Märkten sicherte und unser Kunde seinen Umsatz abhängig vom Ort der Platzierung deutlich steigern konnte.“