CHEP Dolly- die Viertelpalette jetzt auch mit Rollen

Die blaue CHEP-Palette bildet die Basis für viele Display-Entwicklungen. Jetzt hat die Viertelpalette einen Bruder bekommen – den rollbaren Dolly. Um die Markteinführung der rollbaren Palette Dolly zu unterstützen, hat die STI Group für CHEP Österreich einige Grundmodule im Digitaldruck produziert.

Die kompakte und stabile Konstruktion ergänzt die bisherigen Vorteile der Viertelpalette um wichtige Features: zwei selbstzentrierende Schwenkrollen für Beweglichkeit und Flexibilität sowie zwei feste Rollen für Stabilität und Sicherheit der Ware inklusive einer ergonomischen Bremse.

Der Dolly lässt sich mit allen Fördergeräten bewegen und ist ideal, um Zweitplatzierungen im Laden flexibel zu platzieren. Die rollbare Palette ist stapelbar und reduziert damit teuren Lagerplatz. Alle CHEP-Displaysockel lassen sich schnell und einfach mit dem Dolly kombinieren, zusätzliche Stanzungen oder Arettierungen sind nicht erforderlich.

Grund für die Entwicklung des Dollies ist die zunehmende Anzahl von Händlern, die entsprechende Anforderungen in ihren Richtlinien formuliert haben – wie z.B. die SPAR. Derzeit ist der Dolly im österreichischen Handel im Einsatz. Auch deutsche Unternehmen beliefern damit bereits den POS in Österreich. An einer Umsetzung für die Schweiz und Deutschland arbeitet CHEP.