Augmented Reality: Neue Dimensionen für die Präsentation im Handel

Mit Augmented Reality können Marketeers Verpackungs- oder Displayideen dem Vertrieb oder Handelspartner schnell und einfach präsentieren. Es ermöglicht die digitale, dreidimensionale Abbildung von Produkten in einer reellen Handelsumgebung, ohne Muster vorzuproduzieren oder gar digital zu bedrucken.

Vorrausetzung hierfür sind lediglich ein Tablet sowie ein Marker, d.h ein Bildmotiv, das die Verbindung zu einem Online-Chanel herstellt.

Nach Installation einer kostenfreien AR-App steht einer Präsentation nichts mehr im Wege. Wird der zugehörige Marker gescannt, entsteht das Display oder die Verpackung dreidimensional auf dem Tablet. Die Objekte können frei gedreht und an jeder beliebigen Stelle im Markt platziert werden. So können die Verantwortlichen vor Ort entscheiden, wie das Display im realen Umfeld wirkt und welche Platzierung z.B. am Gondelkopf, in der Freifläche oder in der Kassenzone die Beste wäre.

Jedes gedruckte Element kann zum Marker für eine Augmented Reality-Anwendung werden. Beim Scannen eines Bildes in einer Broschüre entsteht die neue Verpackung in 3D auf dem Tablet. Scannt man die Verpackung selbst, so wird das zugehörige Display sichtbar und kann frei im Raum platziert werden.