Display on Demand

Display on Demand kombiniert generische Displayelemente mit maßgeschneiderten Komponenten. Sie ermöglichen eine kurzfristige und kostengünstige Individualisierung von Kleinauflagen. Damit können Markenartikelhersteller oder Handelsunternehmen ihren Marktauftritt schnell und einfach an neue Produkte, Marken, Jahreszeiten, Länder oder Händler anpassen.

Display on Demand eignet sich sowohl für Verkaufs-Versand-Einheiten als auch für Displays, die flachliegend versandt und erst am POS mit Ware bestückt werden.

Pack-to-Order

Pack-to-Order wird das bewährte Just-In-Time-Prinzip angewandt. Displays werden bedarfsgenau und termingerecht zusammengestellt, bestückt und ausgeliefert. Auf diese Weise können Marketingverantwortliche taktisch auf das Marktgeschehen reagieren und Verschwendung in der Supply Chain vermeiden.

Kleinserienproduktion  

Bei der Kleinserienfertigung drucken Großformat-Drucker direkt auf starre Materialien in einer Bogengröße von bis zu 1650 x 3200 mm. Der Digitaldruck in höchster Qualität und Geschwindigkeit wird durch einen Hochleistungsplotter ergänzt, der unterschiedlichste Materialien in Form bringt. Hohe Produktivität, hohe Qualität, kurze Lieferzeiten.