• Packaging

    Intelligente
    Verpackungen

  • POS Solutions

    Verkaufsstarke Warenpräsentation

  • Services

    Effiziente
    Dienstleistungen

  • Referenzen

Kindergesicherte Gefahrgutverpackung aus Wellpappe

Die Chemie- und Pharmaindustrie, Feuerwerkshersteller, Anbieter von Malerbedarf oder Autopflegemitteln benötigen speziell zertifizierte Gefahrgutverpackungen für den Transport ihrer Produkte.

Diese erfordern nicht nur ein spezielles Wissen bei dem Verpackungshersteller, sondern auch eine entsprechende Zertifizierung durch die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM) in Berlin.

Für Produkte, die kleinen Kindern gefährlich werden können, ist die BAM-Prüfung alleine jedoch nicht ausreichend. Aufgrund der gesundheitsgefährdenden Wirkung wurden nationale und internationale Gesetze erlassen, die den Einsatz von kindergesicherten Verpackungen verbindlich regeln.

Vier Druckpunkte = höchste Kindersicherheit

Der Clou ist der Verschluss, der nur durch die gleichzeitige und gleichmäßige Betätigung von vier Druckpunkten im Deckel geöffnet werden kann. Dies ist für Kinder unter 5 Jahren aufgrund der Handgröße nicht möglich, stellt jedoch für Erwachsene und auch Senioren kein Problem dar, da es nahezu keinen Kraftaufwand erfordert. Gleichzeitig gestaltet sich der Wiederverschluss der Verpackung nach Entnahme des Produktes denkbar einfach, da beim Aufdrücken des Deckels die anhängenden Sicherheitslaschen automatisch und hörbar einrasten.


Ausgezeichnet mit dem iF product design award 2007 in Gold!

Für einen Top-Hersteller von professionellen Geschirrspülmitteln ist es dem Entwicklungsteam der STI Group in Zusammenarbeit mit dem ivm Institut VerpackungsMarktforschung gelungen, erstmalig eine kindergesicherte Gefahrgutverpackung aus Wellpappe zu produzieren. Mit der neuen Verpackungslösung wird die bisher eingesetzte „Waschmitteltrommel“ mit Sicherheitskunststoffdeckel durch eine quaderförmige Wellpappverpackung abgelöst. Die Herstell- und Logistikkosten konnten hierdurch deutlich reduziert werden.

80 % geringere Logistikkosten

Durch die Umstellung der Verpackung von einer Rundtonne auf eine quaderförmige Wellpappverpackung, die flachliegend angeliefert wird, reduziert sich das Packmittelvolumen bei Transport und Lagerung um 80 %, was je nach Jahresbedarf einigen hundert LKW-Zügen entspricht.

Dass die europaweit zum Patent angemeldete Verpackungslösung unabhängig von der Verpackungsgröße funktioniert, hat die Serie für den Spülmittelhersteller bewiesen. Das erforderliche Zertifikat erhielt sowohl das 5-, als auch das 20kg-Gebinde.


test

Ansprechpartner

Michael Depoqui
[Leiter Insight Center Alsfeld]

Hier kontaktieren